Im TV: "Ost-Fußball im Ausverkauf" ab 20.11. in ZDFinfo

banner-geschichte3

Angesichts des Mauerfalls 1989 fragten sich damals viele, wie es mit Deutschland weitergehe - an Fußball dachte da fast keiner. Doch Reiner Calmund, Manager von Bayer 04 Leverkusen, witterte eine Riesenchance und eröffnete die Jagd auf die Topspieler der DDR. "Nicht die Großen fressen die Kleinen, sondern die Schnellen die Langsamen", lautete sein Credo. Schon 37 Tage nach dem Fall der Mauer war der erste Transfer eines DDR-Fußballers in die Bundesliga perfekt: Andreas Thom wechselte in den Westen. In der DDR waren Verträge und Transfersummen für Fußballer kein Thema - im Herbst 1989 mussten deshalb in Windeseile international gültige Verträge entwickelt werden, die auch Ablösesummen vorsahen. Wolf-Christian Ulrich schildert deutsch-deutsche Fußballgeschichte der Wendetage.

Die Reihe "Geschichte Treffen" mit Wolf-Christian Ulrich bringt Talk, Reportage und Dokumentation zusammen. Wir nähern uns zeitgeschichtlichen Themen und Ereignissen, indem wir sie in Gesprächen mit den Protagonisten aus verschiedenen Perspektiven beleuchten.

[zurück]

 

 

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken